Samstag, 27. August 2016

Orangenkuchen

Hallo ihr Lieben,

hoffe ihr habt das tolle Wetter die letzte Woche ausgiebig genutzt. Wer weiß schon, wie lange es noch so schön sonnig und warm bleibt. Auch wenn man es noch gar nicht wahrhaben will, kommt der Herbst und der Winter mit großen Schritten auf uns zu und mit dieser Jahreszeit auch leider die Erkältungszeit. Da können vorbeugend ein paar mehr Vitamine nicht schaden und deshalb gibt es heute einen leckeren Orangenkuchen.


Ich habe für den Kuchen den benötigten Orangensaft dieses Mal den Saft selber frisch ausgepresst, aber wenn es mal schnell gehen muss oder gerade keine Orangen zu Hause sind, geht das Ganze auch einfach mit fertigem Orangensaft. Bei uns zu Hause wird der Kuchen auch oft gebacken, wenn vom sonntäglichen Frühstück noch Saft übrig ist.


Orangenkuchen

Zutaten:
  • 2 Eier
  • 125 g Zucker
  • 100 ml (frischer) Orangensaft
  • 100 ml Öl
  • Schale von einer Orange
  • 150 g Mehl
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • Puderzucker
  • etwas Orangensaft

Zubereitung:
  1. Kleine Kastenform einfetten und Ofen auf 160°C Umluft vorheizen.
  2. Eier und Zucker cremig schlagen. Anschließend Saft, Öl und den Orangenabrieb unterrühren. Das Mehl-Backpulver-Gemisch unterheben.
  3. Teig in die Form füllen und etwa 30 min backen (Stäbchenprobe).
  4. Vor dem Servieren aus Puderzucker und etwas Orangensaft einen Guss herstellen und den Kuchen damit überziehen.
Falls ihr den Kuchen in einer normal großen Backform backen wollt, müsst ihr nur die angegebene Teigmenge verdoppeln. Lasst ihr den Kuchen nicht auskühlen bevor ihr den Guss darüber gebt, zieht dieser etwas ein.

Auf ein weiteres, sonniges Wochenende
eure Caroline

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen