Samstag, 24. September 2016

Schneller Apfelstrudel

Hallo ihr Lieben,

wenn für Euch dieser Post heute online geht, befinde ich mich gerade im Urlaub ein bisschen die Welt entdecken. Aber dank der heutigen Technik, bekommt ihr jetzt trotzdem ein neues Rezept. Verratet Ihr mir in den Kommentaren wo Ihr euren Urlaub dieses Jahr schon verbracht habt oder wo es noch hingeht? Ich bin gerade in Kroatien, bei hoffentlich einigermaßen schönen Wetter ;)

Aber jetzt zum heutigen Rezept. Manchmal muss es einfach richtig schnell gehen beim Backen, weil der Tag anderweitig sehr verplant ist oder weil sich spontan Besuch angekündigt hat. Deshalb habe ich heute ein Rezept für euch was sich innerhalb kürzester Zeit umsetzten lässt und wofür man nicht viele Zutaten braucht. Den benötigte Blätterteig hält sich auch gut ein paar Tage im Kühlschrank oder sogar noch drei Monate länger, wenn ihr ihn einfriert. So hat man für spontane Backaktionen immer etwas auf Vorrat zu Hause.



Schneller Apfelstrudel

Zutaten:
  • 1 Pck. Blätterteig
  • Äpfel
  • Zimt & Zucker
  • nach Belieben Rosinen

Zubereitung:
  1. Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Mit dem Zimt & Zucker vermischen und je nach eigenem Geschmack noch Rosinen zu den Äpfeln geben.
  2. Blätterteig aus der Verpackung nehmen und auseinanderrollen. Die Apfel-Füllung auf eine Hälfte des Blätterteiges geben und diesen anschließend zusammenklappen und an den Rändern gut verschließen.
  3. Vor dem Backen den Strudel entweder mit einem verquirlten Ei oder etwas Wasser bestreichen und für ca. 20 Minuten bei 200°C in den Umluftofen geben.
  4. Den Apfelstrudel beispielsweise noch warm mit etwas Vanillesoße oder - eis genießen.

Nächste Woche gibt es wieder ein Zwetschgenrezept.
Lasst Euch überraschen!
Bis dahin wünsche ich Euch eine tolle Zeit :)
Caroline

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen