Sonntag, 19. März 2017

Buttermilch-Semmeln


Heute in vier Wochen ist schon Oster. Unglaublich wie schnell die Zeit vergeht. Gefühlt hat das Jahr 2017 erst angefangen und schon ist bereits wieder so viel Zeit vergangen.

Bei uns gehört zu Ostern jedes Jahr ein Osterfrühstück im Kreise der Familie. Schon seit ich denken kann, wurde am Ostersonntag zusammen gefrühstückt. Mittlerweile ist dies eine liebgewonnenen Tradition, die ich nicht mehr missen möchte. Habt Ihr auch bestimmte Oster-Traditionen? Verratet es mir doch in den Kommentaren...


Aus diesem Grund stehen die nächsten Sonntage hier auf Linal's Backhimmel ganz im Zeichen des Osterfrühstücks. Ich möchte Euch ein paar Rezepte verraten, die so bei uns auf dem Tisch landen.

Den Anfang machen heute super einfache Semmeln (oder Brötchen 😉). Ich bereite dafür den Hefeteig immer abends vor und lasse ihn dann über Nacht im Kühlschrank gehen, so dass ich in der Früh die Semmeln nur noch frisch aufbacken muss. Je nachdem wann Ihr die Semmeln aber essen wollt, könnt ihr den Hefeteig natürlich auch normal gehen lassen. Dafür solltet Ihr allerdings mehr Hefe nutzen.


Buttermilch-Semmeln

Zutaten:
  • 500 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 150 ml Buttermilch
  • 200 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Honig
  • 1 EL Öl

Zubereitung:
  1. Aus den gesamten Zutaten einen Hefeteig herstellen und den Teig in 10-12 gleichgroße Teile aufteilen.
  2. Jeweils zu kleinen Kugeln formen und mit Backpapier belegtes großes Schneidebrett setzen (Ich habe zwei Schneidebretter gebraucht, weil ich die Kugeln nicht zu nahe nebeneinandersetzen wollte, damit sie genügend Platz zum aufgehen haben)
  3. Über Nacht im Kühlschrank gehen lassen. Dabei das Schneidebrett mit einem sauberen Geschirrtuch gut abdecken.
  4. In der Früh die Semmeln etwa 20-30 Minuten Zimmertemperatur annehmen lassen. Währenddessen den Umluftofen auf 200°C vorheizen und eine ofenfeste Form/Schüssel mit Wasser befüllen und unten in den Ofen stellen.
  5. Das Backpapier auf ein Backblech geben und die Semmeln etwa 25-30 Minuten backen.

Nächste Woche gibt es etwas Gesundes, schließlich gibt es Ostern meistens genügend Schokoeier, so dass etwas Gesundes sicher nicht schaden kann ;)
Habt bis dahin eine schöne Zeit!
Caroline

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen