Sonntag, 9. April 2017

Hefeteig + Ostern = ♥

 

Noch eine Woche bis Ostern. Also sollte der Plan für das Osterfrühstück so langsam stehen. Und was darf zu Ostern auf keinen Fall fehlen? Ein Hefeteig! Aber es muss natürlich nicht immer der klassische Hefezopf sein, auch wenn ihr hier ein Rezept dafür findet. Wie wäre es denn mal mit einem leckeren Rosinenbrot?

Meine Familie liebt Rosinen und Hefeteig wird sowieso gerne gegessen. Da hat es nicht lange gedauert, bis diese beiden Dinge kombiniert wurden. Dabei rausgekommen ist dieses tolle Rosinenbrot, das es jetzt bestimmt öfters gibt und nicht nur für Ostern.



Rosinenbrot

Zutaten:
  • 125 ml + 2 EL Milch
  • 190 g Butter
  • 375 g Mehl
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 50 g + 1 EL Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 150 g Rosinen
  • Zimt

Zubereitung:
  1. Milch erwärmen und Butter schmelzen. Mehl mit der Trockenhefe, dem Zucker und dem Vanillezucker vermischen und die Milch und die Butter dazu geben. Zum Abschuss die Rosinen unterkneten.
  2. Den Hefeteig ungefähr 1 Stunde gehen lassen.
  3. Eine Kastenform buttern.
  4. Den Hefeteig noch mals durchkneten und zu zwei Strängen formen, die ungefähr so lange wie die Backform sind. Die beiden Stränge ineinander verschlingen und in die Backform geben. 
  5. Nochmals etwa 10 Minuten gehen lassen und anschließend bei 150°C im Umluftofen 20 Minuten backen.
  6. In der zwischen Zeit 1 EL Zucker mit ein bisschen Zimt vermischen und 2 EL Milch bereitstellen. Das Rosinenbrot aus dem Ofen holen und mit der Milch bestreichen und dem Zucker-Zimt-Gemisch bestreuen. Weitere 45 Minuten backen.
Habt eine tolle Woche :)
Caroline

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen