Montag, 5. Juni 2017

Ein super Party-Mitbringsel...


Nachdem die Panna Cotta so gut bei euch angekommen ist, dachte ich mir ich zeig euch auch noch andere leckere Dessert-Ideen. Deshalb gibt es heute gleich ein zweites Rezept und passend zu den sommerlichen Temperaturen die letzten Tage, gibt es etwas mit gaaaanz vielen Erdbeeren. Von Erdbeeren kann ich jedes Jahr gar nicht genug bekommen.

Zu den Erdbeeren dazu gibt es eine Joghurtbombe. Ok, eigentlich gibt es natürlich die Erdbeeren zur Joghurtbombe dazu ;)  Diese luftig, leichte Nachspeise lässt sich einfach immer noch gut nach jedem Essen noch genießen und passt einfach perfekt in diese Jahreszeit. Und das Wetter letzte Woche war ja schließlich wirklich ein Traum. So dürfte es ruhig weitergehen. Vor allem wo in Bayern jetzt Pfingstferien sind und die Schüler Zeit hätten, das so richtig zu genießen. Das Wetter eignet sich aber auch prima für eine tolle Party draußen.

Das heutige Rezept lässt sich auch prima für die solch eine Gartenparty vorbereiten, weil es am besten über Nacht in den Kühlschrank muss. Zu anderen Jahreszeiten könnt ihr auch super andere Früchte bzw. auch beispielsweise Rote Grütze dazu reichen. Deshalb ist es eigentlich einer meiner liebsten Mitbringsel zu irgendwelchen Partys und ich werde damit immer gerne gesehen. Momentan bin ich noch am überlegen, was ich für eine Nachspeise für die Sommerparty Ende des Monats machen könnte. Vlt. auch wieder die Joghurtbombe oder ich probier mal etwas Neues aus.


Joghurtbombe

Zutaten:
  • 500g Joghurt
  • 120g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 400ml Sahne
  • Erdbeeren

Zubereitung:
  1. Joghurt, Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel geben und miteinander verrühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Joghurtmasse heben.
  2. Ein Sieb mit einem Geschirrtuch auslegen und auf eine größere Schüssel (dient als Ablauf) stellen. Die Masse in das Sieb füllen und über Nacht kühl stellen.
  3. Die Masse vor dem Verzehr aus dem Sieb auf eine Platte stürzen und mit Erdbeeren umlegen.

Schöne Woche
Caroline

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen